Gekaufte Kinder – Sex für eine Hand voll Reis

899
Veröffentlicht am 20. März 2015 von Sittenwächter

Kindernutten und kleine Huren: Nicht nur auf dem hiesigen Babystrich, vor allem in Dritte-Welt-Ländern floriert der Sex mit Minderjährigen. Sie werden ihrer Kindheit beraubt und bekommen dafür oft nicht mehr als eine Handvoll Reis. Auf den ersten Blick ist es für viele Kinder besser als ständig zu hungern. Doch Sex gegen Lebensmittel? Ethisch vertretbar?

Category Tag

Keine Kommentare vorhanden

Füge Deinen Kommentar hinzu!

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.